Allgemeine Geschäftsbedingungen/AGB

Die Lernchance – Institut für Kinesiologie und Coaching

Inhaber: Kirsten Notman
Schäperdresch 31a
22399 Hamburg
info@die-lernchance.de

nachstehend bezeichnet als: „Die Lernchance“ oder auch „DLC“

Allgemeines

In der Rechtsbeziehung zwischen DLC und Verbrauchern gelten ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültigen Fassung. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Geltung.

§ 1 Begriffsbestimmungen

1. Der hier verwendete Begriff des Verbrauchers richtet sich nach § 13 BGB, der des Unternehmers nach § 14 BGB.

2. Fernabsatzverträge sind Verträge zwischen einem Unternehmer (z.B. DLC) und einem Verbraucher, die ausschließlich unter Verwendung von    Fernkommunikationsmitteln (§ 126b BGB: Briefe, Telefonate, Fax, E-Mails und Tele- sowie Mediendienste) abgeschlossen werden.

§ 2 Geltungsbereich

1. Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller zwischen dem Kunden und DLC zustande gekommenen Verträge, soweit nicht durch in diesen Geschäftsbedingungen oder Vereinbarungen in Textform (Brief, E-Mail oder Fax) etwas anderes zwischen den Vertragsparteien geregelt worden ist.

2. Entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, sofern DLC nicht zuvor der Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Führt DLC vorbehaltlos Leistungen an den Kunden aus, obwohl DLC Kenntnis von dessen Geschäftsbedingungen hat, so liegt darin keine Genehmigung entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Kunden. Auch in diesem Falle gelten ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen.

3. Widerspricht der Kunde ganz oder teilweise den Geschäftsbedingungen von DLC, so ist DLC zum Rücktritt von dem Vertrag berechtigt, ohne dass dem Kunden im Fall eines insoweit erklärten Rücktritts ein Anspruch auf Schadenersatzanspruch erwächst.

§ 3 Vertragsabschluss (Buchungen)

1.  Ein Vertrag kommt durch das Übersenden des von dem Kunden ausgefüllten Anmeldeformulars an DLC (Angebot) und die per E-Mail von DLC an den Kunden übermittelte Anmeldebestätigung (Annahme) zustande.

2. Der Kunde kann bei Abgabe eines Angebots gemäß der vorstehenden Ziff. 2 alle von ihm eigegebenen Daten ändern, bevor er das Angebot an DLC durch klicken auf „Zahlungspflichtig bestellten“ absendet. Alsbald nach dem Absenden erhält der Kunde von DLC eine Bestätigung über den Eingang seiner Anmeldung. Diese Eingangsbestätigung hat keine Auswirkung auf das Zustandekommen des Vertrages, insoweit kommt es allein auf den Zugang der von DLC übermittelten (E-Mail) Anmeldebestätigung an.

3. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sollte das gewünschte Seminar bereits belegt sein, informiert DLC den Kunden hierüber umgehend und auch darüber, dass der Kunde in die jeweilige Warteliste eingetragen wird und informiert wird, sobald für ihn ein Platz frei geworden ist. Auf Bitte des Kunden werden seine Daten jederzeit wieder vollständig aus der Warteliste entfernt.

§ 4 Seminare (auch Module und Workshops)

1. DLC veranstaltet Seminare zur pädagogischen Aus- und Weiterbildung von Körper und Geist des Teilnehmers im Bereich der begleitenden Kinesiologie, der SSK-Methode® sowie der Familien-Aufstellungen (zusammen jeweils „Seminare“) und bietet Radionik-Sitzungen sowie einzelne kinesiologische Sitzungen (inkl. Familienaufstellungen) (zusammen jeweils „Sitzungen“) an, jeweils gemäß der entsprechenden Beschreibungen der Seminare und Sitzungen auf der o.g. Webseite).

2. DLC ist berechtigt, Seminarinhalte auch kurzfristig durch eine Modifizierung des Umfangs oder die Aufnahme zusätzlicher Inhalte zu verändern, soweit die hierdurch von DLC zu erbringende Leistung nicht zum Nachteil des Kunden verändert wird.

3. Die von DLC angebotenen Seminare setzen voraus, dass sich mindestens acht Kunden/Teilnehmer dafür angemeldet haben. Ist dies nicht der Fall, kann DLC entscheiden, ob das jeweilige Seminar stattfindet. Findet das Seminar mangels ausreichender Teilnehmerzahl (d.h. weniger als acht Teilnehmer) nicht statt oder muss der Seminartermin aus dringenden Gründen verschoben werden, benachrichtigt DLC die Kunden rechtzeitig (d.h. mindestens eine Woche vor geplantem Seminarbeginn). Bereits gezahlte Seminargebühren werden im Falle einer Absage umgehend an den Kunden zurückgezahlt, ebenso, wenn der Kunde nicht mit einer Verschiebung einverstanden ist.

4. Wenn Seminare aus anderen Gründen, als einer zu geringen Teilnehmerzahl abgesagt werden und diese anderen Gründe nicht von DLC zu vertreten sind (z.B. krankheitsbedingte Ausfälle eines Seminar- oder Sitzungsleiters, höhere Gewalt), stehen dem Kunden keine über den Rückzahlungsanspruch seiner für das ausgefallene Seminar gezahlten Seminargebühren zu. Dies gilt nicht, soweit DLC Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt oder dem Kunden Ansprüche aus der Verletzung von Leib, Leben oder Gesundheit zustehen.

§ 5 Preise

1. Die Höhe der jeweiligen Seminargebühren entspricht dem Preis, der auf der Homepage von DLC zu dem jeweiligen Seminar im Zeitpunkt der Buchung angezeigt worden ist. Bei den dort dargestellten Preisen handelt es sich um Endpreise.

2. Möchte der Kunde ein bereits gebuchtes und absolviertes Seminar wiederholen, fällt für ihn insoweit nur die halbe Seminargebühr an. Der Kunde hat jedoch keinen Anspruch auf eine Wiederholung, je nach Teilnehmerzahl wird DLC ihm einen Platz anbieten. Bei den Modulen der SSK-Methode® gibt es keinen Wiederholerrabatt.

3. Die Seminargebühr wird vier Wochen vor Seminarbeginn zur Zahlung fällig.

4. Bei der Kompaktbuchung einer gesamten Reihe wie z.B. Touch for Health, Brain Gym®, oder Angebotspaketen ist eine ggf. ermäßigte Gesamt-Seminargebühr ebenfalls vier Wochen vor Beginn des ersten Seminars vollständig zu überweisen.

§ 6. Sitzungen

1. Bei Sitzungen handelt es sich um Aus- und Weiterbildung von Körper und Geist im Bereich der Begleitenden Kinesiologie und/oder der Radionik. Diese Sitzungen werden nach individueller Vereinbarung mit dem Kunden durchgeführt. In den Sitzungen, die nach Vereinbarung auch telefonisch oder online erfolgen können, bildet DLC den Kunden im Sinne der Begleitenden Kinesiologie weiter oder besendet den Klienten radionisch.

2. Eine Sitzung dauert in der Regel 60 Minuten, kann aber von dem Kunden jederzeit beendet und innerhalb der ursprünglich vorgesehenen Zeit auch wieder aufgenommen werden. Eine radionische Besendung kann ebenfalls jederzeit beendet werden.

3. Die Parteien vereinbaren die Termine der Sitzungen jeweils vorab, ggf. auch mündlich. Sagt ein Kunde einen vereinbarten Sitzungstermin ab, entbindet es ihn nicht von der Verpflichtung, die vereinbarte Vergütung/Honorar zu zahlen. Gleiches gilt für vereinbarte Sitzungen, zu denen der Kunden nicht erschienen ist, oder die von ihm vorzeitig beendet wurden.

4. Der Kunde zahlt an DLC ein Honorar pro Sitzung in der jeweils vereinbarten Höhe. Weiteres ist in der Klientenvereinbarung geregelt.

§ 7. Haftung und Haftungsbeschränkung

1. Für die von DLC zu vertretenden Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet DLC ebenso unbegrenzt, wie für alle von DLC vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden. Darüber hinaus haftet DLC nur bei schuldhafter Verletzung derjenigen Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung regelmäßig vertraut werden darf (wesentliche Vertragspflichten/„Kardinalpflichten“), wobei die Haftung in diesen Fällen auf den Ersatz des vertragstypischen und vorhersehbaren Schadens begrenzt ist.

2. Die gesetzlich festgelegte verschuldensunabhängige Haftung (z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz) bleibt von diesen Haftungsbegrenzungen unberührt und richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

3. Soweit die Haftung von DLC eingeschränkt oder ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von DLC. Darüber hinaus ist die persönliche Haftung der vorgenannten Personen für etwaige von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden ausgeschlossen, soweit es nicht zur Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit gekommen ist.

4. Keine der Vertragsparteien haftet im Falle höherer Gewalt oder aufgrund unvorhersehbarer und nicht zu vertretender Umstände wie Betriebsstörungen, Streiks und rechtmäßige Aussperrungen für die dadurch eingetretenen Ausfälle und Verzögerungen. Vereinbarte Fristen verlängern sich in diesen Fällen um die Dauer der Behinderung. Dauert die Behinderung länger als drei Monate, so hat jede der Parteien das Recht, den Vertrag außerordentlich mit einer Frist von zwei Wochen zu kündigen.

§ 8. Urheberrechte

Der Kunde ist verpflichtet, die Urheberrechte von DLC anzuerkennen, einzuhalten und alle in seinen Besitz in Papier- oder elektronischer Form gelangten Dokumente nicht ohne ausdrückliche, in Textform abgegebene Genehmigung der DLC zu kopieren, zu verändern oder an Dritte weiterzugeben.

§ 9. Abretungsausschluss

Sämtliche Rechte, die der Kunde gegenüber DLC erlangt hat, können nur dann wirksam auf Dritte übertragen werden, wenn DLC der Übertragung zuvor in Textform zugestimmt hat.

§ 10. Schlussbestimmungen

1. Änderungen und Ergänzungen eines unter Geltung dieser Geschäftsbedingungen geschlossenen Vertrages sind nur gültig, wenn sie von den jeweiligen Vertragsparteien in Textform vereinbart worden sind.

2. Sollte eine der vorstehenden Bestimmung oder eine Bestimmung eines unter Geltung dieser AGB geschlossenen Vertrages ganz oder teilweise gegen gesetzliche Regelungen verstoßen oder aus sonstigen Gründen unwirksam sein, wird dadurch die Gültigkeit der jeweils übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Kontakt

Tel: +49 40 69211 458
Mail: info@die-lernchance.de


oder nutzen Sie das Kontaktformular:

X
X