Wer hätte das gedacht, wie selbstverständlich wir, die Nordsterne (unser Team Name), inzwischen die Kinesiologie in unseren Alltag integrieren?

August 2015, unser Ausbildungsjahr Kinesiologie Basisstufe beginnt. Wir alle sind neugierig und gespannt. Was erwartet uns heute, in den nächsten Wochen und Monaten? Was ist unser Ziel, was erwarten wir? Vom ersten Beschnuppern und Kennenlernen bis jetzt, 6 Monate später, unglaublich, was wir bereits alles gelernt haben. In dieser Zeit haben wir wahnsinnig viel über Kinesiologie und Tools, doch auch sehr, sehr viel über uns selbst erfahren. Emotional getragen im Team, haben wir uns auch unseren Herausforderungen gestellt und sind gewachsen und wir sind als Team zusammengewachsen.

Wir, die Nordsterne, sind ein richtig tolles Team und freuen uns jedes Mal auf das Wiedersehen am Seminarwochenende mit viel Spaß und spannender Kinesiologie. Genauso wie der Nordstern Orientierung gibt und den Weg weist, kennen wir inzwischen viele Techniken zur Eigenbalance unserer Energien, so dass wir vitaler, klarer, präsenter und effektiver sind und so selbst in Balance sind. Wir unterstützen uns gegenseitig bei unserem eigenen Veränderungsprozess. Und wie toll ist das denn, wenn wir unsere Familie und Freunde balancieren und die Achillessehne Schmerzen verschwinden, die Angst vor Herausforderungen im Beruf genommen wird und wir sie bei der Zielfindung begleiten. (Pia)

Die Freude und Begeisterung ist bei allen Nordsternen zu spüren – weitere Stimmen:

Auch wenn der Blick in der Ausbildung klar nach vorne gerichtet ist, wenn wir „neu-gierig“ auf neues Wissen sind und offen für unsere eigene Weiterentwicklung, so ist doch auch ein kurzer Blick zurück immer wieder mal hilfreich. Zum Beispiel um sich zu erinnern, wie unsicher und am Skript klebend man anfangs balanciert hat, und um dann freudig festzustellen , wieviel sicherer, freier und kreativer man nach einem halben Jahr seine Teamkolleginnen, Familienmitglieder, Freunde und Bekannte balanciert.… (Christiane)

Wir haben uns auf neue Menschen eingelassen und auf uns selbst, treten aus unserer persönlichen Komfort -Zone heraus, setzen uns mit persönlichen Herausforderungen auseinander und gewinnen für uns selbst sooo viel, wenn wir es uns selbst erlauben und wir uns darauf einlassen. …Und Lernen oder Prüfungen? Ist natürlich etwas, das uns auch hier in unserer Ausbildung begegnet. Für einige von uns ein „Berg“, für andere ein „Hügel“, den es zu erklimmen gilt. Jedoch im Nordstern-Team unterstützt und von unserer Mentorin Kirsten strukturiert lehrend und wohlwollend fordernd begleitet, kann neues Lernen doch so anders sein, als wir es vielleicht kannten. Mit Spaß und Begeisterung, vielen neuen Aspekten und Methoden verarbeiten und erleben wir Kinesiologie sehr praktisch. (Rica)

Ich habe noch nie eine Weiterbildung so sehr genossen, trotz Arbeit, Kinder, Haushalt usw. Zum Anfang hatte ich noch gedacht, wie schaffe ich das alles bloß? Ich habe gelernt mein Leben neu zu organisieren, meine Freiräume besser zu nutzen und das Leben viel bewusster zu genießen. Es macht mir sogar Spaß zu lernen und ich gehe total entspannt, voller Freude und neugierig zu den Seminaren. Jedes Mal bekomme ich tolle Eindrücke mit und kann vieles im Alltag umsetzen. (Marina)

Auch wenn es manchmal etwas viel erscheinen mag, so ist es doch toll anzusehen, welche Veränderungen in unserem Alltag und in unseren Familien möglich sind. Hier verändert sich unglaublich viel. Die Kinesiologie bietet schon nach sehr kurzer Zeit die Möglichkeit, kleinen Alltagsschwierigkeiten einfacher und klarer zu begegnen. In unseren Familien können wir das selbst feststellen. Es ist aber auch einfach ein tolles Gefühl, wenn wir die Rückmeldung unserer “Übungsklienten” bekommen und tatsächlich etwas bewegen können. Für mich ist das dann nochmal eine zusätzliche Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin. (Iris)

Und wir haben sehr viel Spaß beim Lernen, was doch so wichtig ist! Es gibt nicht wenige Momente, wo wir unsere Bäuche vor Lachen halten, die Tränen fließen und uns kaum wieder einkriegen können; so wie wir es als Kinder erleben durften. Einfach auch mal albern und ausgelassen sein dürfen. Herrlich! Und wenn Kirsten uns zum hundertsten Mal etwas erklären muss, so, dass sogar der Gummibaum es schon lange kapiert hat. Es ist völlig in Ordnung! Wozu haben wir Brain-Gym, das Mittel der Wahl?! Unglaublich, was man mit den Übungen und Balancen erreichen kann. Hiermit haben wir ein ideales Werkzeug, um unsere neuronalen Bahnen im Gehirn wieder aufzubauen. Da wird aus einem Landweg glatt eine Autobahn…. Genial! Ich bin so dankbar, dass wir all die Werkzeuge der Kinesiologie, hier in der Lernchance, erfahren und erlernen dürfen. (Barbara)

Ich bin so glücklich darüber, dass ich mich für diese Ausbildung entschieden habe. Am Anfang war ich mit den Hausaufgaben ein bisschen überfordert, aber dann schaffte ich es doch. Kirsten ist immer für uns da, steht uns mit Rat und Tat zur Seite und wir Nordsterne sind ein richtig gutes Team geworden. Jede kann sein, wie sie ist. Wir haben viel spaß, lachen und lernen. Eine super, tolle Kombination. (Martina)

Der Rahmen der Basis-Ausbildung füllt sich mit jedem Seminar um ein weiteres Puzzleteil und so ist schon ein buntes, facettenreiches Bild entstanden, das stetig weiter wächst und auch mit anderen (Beratungs-)Methoden super kombiniert werden kann. Der Umgang mit dem kinesiologischen Handwerkszeug wird dabei immer sicherer und spielerischer – und bereichert und erleichtert das Leben auf vielfältige Weise, sei es für sich selbst, die Familie, in der Schule oder in der Arbeit mit Klienten. Ich blicke dankbar auf das erste Halbjahr zurück und bin voller Vorfreude auf das, was noch kommt! (Saskia)

Lernen und Wachsen und das mit viel Spaß in der Gruppe. Ein sehr kompaktes Ausbildungsangebot wird uns in einer guten Mischung aus Theorie und Praxis nahe gebracht. Auch nach 6 Monaten bleibt es weiter spannend. Sich selber besser kennenlernen, den eigenen Herausforderungen begegnen und darüber hinauswachsen. Und wie sich bis heute unsere Selbstwahrnehmung entwickelt hat. Ich bin sehr froh, diese Ausbildung für mich gewählt zu haben und na klar ein Nordstern zu sein. (Anke)

Durch das erste halbe Jahr der Basisausbildung bin ich mit viel Begeisterung, Freude und Neugier gegangen. Sich mit eigenen Herausforderungen zu befassen, an sich selbst erfahren, wie wunderbar kinesiologische Werkzeuge helfen können, in akuten Situationen, aber auch bei der eigenen Weiterentwicklung, ist wirklich faszinierend und macht soooo viel Spaß! Es ist fast nicht zu glauben, wieviel Neues wir in kürzester Zeit gelernt haben und wie wir damit nicht nur uns selbst, sondern selbstverständlich auch unsere Mitmenschen begleiten und unterstützen können. Ob für den Alltag, bestimmte Situationen oder bei körperlichen Herausforderungen – die Bandbreite der Möglichkeiten die die Kinesiologie bietet ist so vielfältig und groß. Ich bin sehr dankbar dafür, diese Ausbildung in schöner Atmosphäre und als Teil einer phantastischen Gruppe machen zu können, und freue mich, dass all diese wundervollen Erfahrungen mein Leben bereichern! (Kerrin)

Auch ich bin total begeistert dabei, mich immer weiter zu entwickeln, zu lernen, zu staunen und mit viel Spaß das gelernte anzuwenden. Für mich zählt vor allem die tolle Verbesserung meiner Gesundheit – das motiviert mich, auch meine Familie und Freunde davon zu begeistern. Danke Kirsten für so viel Power! (Karen)

Die Gefühle fahren Achterbahn. Zu Beginn der Ausbildung neugierig und erwartungsvoll. Erste Balancen verunsichern noch, gefolgt von Überforderung durch „reichlich“ Hausaufgaben und Lernstoff, begleitet durch Spaß im Unterricht und Erschöpfung zum Ende eines Wochenendes hin. Zu Hause wird dann mal mehr, mal weniger ausprobiert und balanciert. Im alltäglichen Leben nimmt man seine Mitmenschen und Umwelt plötzlich anders und bewusster wahr. Im ständigen Prozess mit sich selbst, schleicht sich heimlich still und leise immer mehr Spaß und Freude beim Lernen ein und so ganz nebenbei eine Menge mehr Wissen über Kinesiologie und sich selbst. Von Stillstand keine Rede. Diese Erkenntnis ist einfach toll. So wie man uns „Nordsternen“ den Weg weist, wünsche ich mir für die Zukunft auch anderen Menschen (auf der Suche zu sich selbst) den Weg zuweisen und in den nächsten Monaten noch viele spannende und entwicklungsreiche Momente. (Claudia)

Möchten Sie mehr über die Kinesiologie Ausbildung erfahren, dann klicken Sie hier!

Zurück zur Startseite des Blogs